Am Golfplatz in Braz wird den großen Söhnen und Töchtern der Heimat spätestens nach dem 4er Abschlag klar, dass man sich im Land der Berge befindet. Von da an mag so manchem Fähnele-Teilnehmer die Luft schon so knapp geworden sein, dass er an diesem denkwürdigen Turniertag den Text der Nationalhymne nur noch aus dem letzten Loch gepfiffen hat.

Aber Ende gut alles gut – nachdem XAVALIER, der zukünftig berühmte Bandleader des Brazer One-Man-Orchester, begleitet von einem wundersam „vielstimmigen“ Background-Chor, sich selbst und allen anderen den Golfer-Blues (vom vergeigten Score) von der Seele gesungen hatte, wurde es noch ein richtig gemütlicher Hock.

Soviel zu den bekannten Facts. Was sich aber demnächst am Platz auf und hinter diversen Sichtschutzwänden abspielen soll, ist bisher nur unserer Aufdeckerin Chrissie zu Ohren gekommen – echt shocking!!!

Ihr wollt mehr wissen – Nachlese lesen!