Jahreslochwett­spiel 2022

Getrennt für Damen und Herren – Start als Gruppenphase

 

Gespielt wird nach den Regeln des R.& A. Rules Limited und den Vorgaben- und Spielbedingungen des Österreichischen Golfverbandes und den Platzregeln des GC Bludenz-Braz.

 

Teilnahmeberechtigt sind Amateure, mit Heimatclub Golfclub Bludenz-Braz und Zweitmitglieder des GC Bludenz-Braz.

Golf Club Bludenz-Braz – Golfplatz

Spielform

Einzel-Lochwettspiel für Damen und Herren über 18 Löcher mit ¾ Vorgabe (gilt für alle Bewerbe)
Zur Ermittlung der Vorgabendifferenz stellen die Spieler zunächst ihr Coursehandicap fest. Von der Differenz werden ¾ errechnet und laut Scorekarte auf die einzelnen Löcher verteilt. Der Spieler mit der niedrigeren Vorgabe gibt seinem Mitbewerber ¾ der Vorgabendifferenz vor.
Beispiel:
Spieler A hat das Coursehandicap 11, Spieler B hat 26. Die Differenz ist 15; davon ¾ ergibt 11,25 und somit 11.

Abschläge

Herren gelb / Damen rot

Auslosung

Sonntag, 01. Mai um 16.00 Uhr

Termine

Gruppenphase – bis Sonntag, 31. Juli
Finale – bis Sonntag, 02- Oktober

Vorgabengrenze

Maximaler WHI: 36.
Spieler mit WHI 37 – 45 sind zugelassen.
Für die Vorgabenberechnung wird aber max. WHI 36 zugrunde gelegt.

Meldungen

Entweder schriftlich ans Sekretariat oder persönlicher Eintrag auf der aushängenden Nennliste.

Startgeld

15,00 € pro Person. Das Startgeld ist vor dem ersten Spiel zu entrichten.

Anmerkung:
Nicht vorgabewirksam!

Bei Gleichstand nach 18 Löchern wird ab Tee 1 bis zur Entscheidung weiter gespielt. Spieler mit dem niedrigsten WHI werden gesetzt, die restlichen Spieler werden dazu gelost. Der jeweils Erstgenannte einer Paarung wird um rechtzeitige Kontaktaufnahme mit dem Gegner ersucht. Fällt bis zum jeweiligen Rundenendtermin keine Entscheidung, qualifiziert sich derjenige, welcher am Lostag um 13.00 Uhr auf Tee 1 erscheint. Ansonsten entscheidet das Los. Der/Die Gewinner/-in trägt das Ergebnis auf dem Spielplan ein.

Spielleitung

Schittl Patrick
Sparr Norbert
Seeberger Bettina

Hinweis auf Regel 3

Bestimmte Zählspielregeln sind von den Lochspielregeln so verschieden, dass die Verbindung beider Spielformen weder durchführbar noch zulässig ist. Das Ergebnis eines Lochspiels, gespielt unter diesen Umständen, ist ungültig, und die Bewerber sind für das Zählspiel disqualifiziert.